Haben Sie Fragen? Telefon: 0416381388140
Kostenlose Fachberatung
Eingetragener Handwerksbetrieb
Zertifiziert nach Klimaschutzverordnung

Installation Monoblock Wärmepumpen

Wir möchten Ihnen nachfolgend einige hydraulische Einbauvarianten für Wärmepumpen aufzeigen. Sie können mittels der Ausführungen gerne die hydraulischen Zeichnungen bei uns anfordern oder einfach kopieren und Ihrem Heizungsbauer geben, damit dieser Ihre Wärmepumpe entsprechend einbauen kann. Sie können jedoch den Einbau anhand der hydraulischen Zeichnungen mit etwas Geschick ebenso selbst durchführen.

Ebenso bieten wir Ihnen das zum Einbau benötigte Material und Zubehör an. Die Verteiler, Pumpe mit Rückschlagventilen als Modulbauweise. Es gibt insgesamt 4 Module bei uns. Auch die Halterungen und die Rohrleitungen können Sie entsprechend bestellen. Somit steht einem Betrieb Ihrer neuen Wärmepumpe zur Heizsaison 2022 nichts mehr im Wege. Bei Fragen beraten wir Sie gerne kostenlos.

Integration einer Wärmepumpe in den Rücklauf einer vorhandenen Heizung

Die Integration einer Wärmepumpe in den Rücklauf eines bereits vorhandenen Heizungssystems ist die schnellste und unkomplizierteste Art eine Wärmepumpe zu nutzen und den Verbrauch der vorhandenen Heizung drastisch zu reduzieren.  Zur Installation trennen Sie einfach die Rücklaufleitung und binden die Wärmepumpe mittels Winkelstücken ein. Die Wärmepumpe erzeugt dann (in Abhängigkeit der eingestellten Temepratur) die gesamte Heizenergie oder wärmt den Vorlauf entsprechend vor, sodass die vorhandene Heizung "nur noch" die Differenzwärme aufbringen muss.

Resultat:
Die vorhandene Heizung muss nicht mehr die komplette Temepraturdifferenz als Wärmeenergie erzeugen (25°C auf 50°C = 25°C Temperaturdifferenz), sondern nur die zur Wärmepumpe erbrachte Temperaturdifferenz von 5°C. Somit übernimmt die Wärmepumpe ca. 80% der Heizleistung zu einem wesentlich günstigeren Produktionspreis.



Einbindungsvarianten


Wärmepumpe Einbau Rücklauf

Mit hydraulischer Weiche

Vorteile:

  • Einfacher Einbau
  • Selbsteinbau möglich
  • keine Änderung der Steuerung
  • schnell lieferbar
  • Alle Komponenten aus einer Hand
  • sofortige Kostenersparnis


Mit Pufferspeicher

Vorteile:

  • Pufferspeicher in beliebiger Größe
  • Einfacher Einbau
  • Selbsteinbau möglich
  • keine Änderung der Steuerung
  • schnell lieferbar
  • Alle Komponenten aus einer Hand
  • sofortige Kostenersparnis
Wärmepumpe Rücklauf Erhöhung Einbau


Warum einen Pufferspeicher einbauen?

Ein Pufferspeicher hat zwei Vorteile. Zum Einen dient dieser als hydraulische Weiche, zum Anderen speichert dieser die Energie. Um so größer also der Pufferspeicher, um so mehr Energie kann zwischengespeichert werden. Hierfür sollten jedoch ein paar Dinge berücksichtigt werden. Bei einer Wärmepumpe wird Strom genutzt um die Energie zu erzeugen. Ein Pufferspeicher kann hier als "Notfall-Speicher" genutzt werden. Dafür sollten dann aber Pufferspeicher größer 1000 Liter installiert werden um mindestens 1-3 Tage überbrücken zu können. Nutzen Sie zur Energiegewinnung Photovoltaik, dann lohnt es sich, dass die Wärmepumpe tagsüber den Pufferspeicher hochheizt um die Energie abends und nachts zu nutzen. Um einen Pufferspeicher wirklich als Puffer nutzen zu können, muss dieser zwangsläufig im Kreuzstrom angeschlossen werden. Das bedeutet, der Vorlauf der Wärmepumpe erfolgt so weit wie möglich unten, der Rücklauf entsprechend oben. Der Vorlauf zum Heizsystem erfolgt oben, der Rücklauf unten.
Bedingung: Vorausgesetzt der Vorlauf drückt in den Pufferspeicher hinein und der Rücklauf saugt heraus.